Zur Startseite der Martin-Luther-Gemeinde

MARTIN-LUTHER-GEMEINDE

DARMSTADT

Taufe: Eine Verbindung, die trägt

„Du hast mich gebildet im Mutterleibe. Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin. Wunderbar sind deine Werke: das erkennt meine Seele. Deine Augen sahen mich, als ich noch nicht bereitet war.“ (Psalm 139, 13.14.16)

Das eigene Kind taufen zu lassen ist meist eine bewusste Entscheidung. Manche Eltern lassen ihr Kind taufen, weil sie dankbar sind für das neu geborene Leben, es als ein Gottesgeschenk empfinden und ihr Kind segnen lassen möchten. Ihnen ist wichtig, dass ihr Kind gute Erfahrungen mit der Kirche macht. Andere Eltern legen Wert darauf, dass ihr Kind später mal selbst entscheiden kann, ob es getauft werden möchte. Einige Jugendliche lassen sich auch erst während der Konfirmandenzeit taufen. Wenn Sie möchten, sprechen wir gerne mit Ihnen über die Frage, ob und wann Sie ihr Kind taufen lassen.

Mit der Taufe beginnt der Weg des Glaubens an Gott. Die Taufe ist das sichtbare Zeichen dafür, dass ein Mensch von Gott bedingungslos geliebt wird. Ihr Kind wird gesegnet. Zugleich wird Ihr Kind in die weltweite Gemeinschaft der Christenheit aufgenommen und damit Mitglied der Kirche und unserer Kirchengemeinde. Damit diese Gemeinschaft anwesend ist, finden Taufen bei uns im normalen Gottesdienst statt, meist einmal im Monat.
Bei der Taufe versprechen Sie als Eltern, Patinnen und Paten, Ihrem Kind von Gott zu erzählen und es mit dem christlichen Glauben vertraut zu machen. Gerne unterstützen wir Sie dabei durch Angebote wie den Kleinkindergottesdienst, den Kindergottesdienst, Kinderbibeltage oder andere Projekte der Kinder- und Jugendarbeit.

Die Konfirmation später ist dann die persönliche Antwort Ihres Kindes auf die Taufe, das eigene Versprechen: Ich möchte mein Leben mit Gott leben.

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, rufen Sie bitte im Gemeindebüro an, Tel. 75832. Dann werden Ihnen die Tauftermine bekannt gegeben. Sie stehen auch im Gemeindebrief. Wenn Sie sich für einen entschieden haben findet ein Taufgespräch mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin statt, um alles weitere zu besprechen.

Warum geschieht Taufe überhaupt?

In der Bibel sind von Jesus Christus die Worte überliefert: „Mir ist gegeben alle Macht im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und macht zu Jüngern alle Völker. Tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“ (Matthäus 28, 18-20)

Die Taufe ist ein Sakrament und wird von fast allen christlichen Kirchen anerkannt.

Das Patenamt

Die Patinnen und Paten müssen Mitglieder einer christlichen Kirche sein, denn das Patenamt ist ein kirchliches Amt. Die Patinnen und Paten versprechen als Mitglieder einer Gemeinde, den Eltern bei der christlichen Erziehung zu helfen. Wer evangelisch ist, muss bereits konfirmiert sein, wer zu einer anderen Kirche gehört, muss mind. 14 Jahre alt sein. Wenn die Patinnen und Paten nicht unserer Kirchengemeinde angehören, brauchen sie für die Taufe einen Patenschein, der ihre Kirchenmitgliedschaft bescheinigt und beim zuständigen Pfarramt am Wohnort zu bekommen ist.

Der Taufgottesdienst

Taufen finden im ersten Teil des Gottesdienstes statt. Nach der Lesung der Worte Jesu zur Taufe folgt eine Taufansprache, ein Tauflied, das Glaubensbekenntnis, die Tauffragen an Eltern, Patinnen und Paten, die eigentliche Taufe mit Nennung des Taufspruchs und Anzünden der Taufkerze und der Segen für die Familie. Selbstverständlich können Sie sich als Eltern, Patinnen und Paten oder Verwandte gerne an der Gestaltung des Gottesdienstes beteiligen, z.B. die Taufkerze selbst gestalten, das Taufbecken dekorieren, gute Wünsche für das Taufkind formulieren, ein Gebet sprechen oder einen Text vortragen, ein Lied aussuchen. Wir sind offen für Ihre Ideen.

Auf jeden Fall bitten wir Sie, einen Taufspruch aus der Bibel für Ihr Kind auszusuchen. Unterstützung dabei finden Sie auf der Seite http://www.taufspruch.de.

Die Erwachsenentaufe

Natürlich können sich auch Erwachsene taufen lassen. Mit der Entscheidung zur Taufe zeigen Sie, dass Sie auf Gott vertrauen und zur Gemeinschaft der Kirche dazugehören möchten. Sie empfangen Gottes Segen. Wenn Sie sich taufen lassen möchten, wenden Sie sich bitte an uns (Pfarrerin Bergelt, Tel. 74349, Pfarrer Briesemeister, Tel. 44141).

Weitere Informationen zu den Themen Taufe und religiöse Erziehung bekommen sie bei den folgenden Links:
http://www.ekhn.de/inhalt/leben/taufe/index.htm
http://www.vertrauen-von-anfang-an.de
http://www.willkommeningotteswelt.de

Titelbild © Sabine Lemke

Suche

Aktuelles aus der MLG

Gemeindebrief

Unseren Gemeindebrief Juni - August 2017 finden Sie [hier]

Aktuelle Gottesdienste und Termine:



23.07. 10:00 Sommerkirche "Ich bin so frei...: Gottesdienst, Martinskirche, Pfr. Schnitzspahn



Der Kindergottesdienst macht Sommerpause.